„Realschule hoch angesehen“

… so titelt die F.A.Z. am 31.01.2014.
Laut einer Umfrage von dimap in Baden-Württemberg habe „mehr als die Hälfte der über tausend repräsentativ Befragten dieser Schulform die beste Vorbereitung auf das spätere Berufsleben bescheinigt.“ Die Realschule genieße damit in der Bevölkerung offensichtlich ein ähnlich hohes Ansehen wie das Gymnasium. Die Gemeinschaftsschule sei hingegen nur halb so beliebt, ergab die Umfrage im Auftrage der CDU Landtagsfraktion.

Die FDP Bottrop vermisst eine vergleichbar klare Positionierung für Realschulen und Gymnasien durch die hiesigen CDU, denn eins ist klar:
immer wieder sieht man, dass die Menschen keine Einheitsschule wollen, wie zuletzt von der Linken hier in Bottrop gefordert. Nein, Herr Ferdinand: Kirchhellen braucht keine Gesamtschule!

Die Eltern legen klugerweise Wert auf eine gute Ausbildung ihrer Kinder, weil sie wissen, dass dies ein Schlüssel für ein gutes glückliches Leben ihrer Kinder ist. Und das geht bekannter Maßen eben am besten in guten Gymnasien, Haupt- und Realschulen. (jf)