Aktuelles

FDP: Gravierende Mängel an der Gustav-Heinemann Realschule

Pressemitteilung

(05.12.2013) Gravierende Mängel an den sanitären Einrichtungen und am Schulkiosk der Gustav-Heinemann-Realschule (GHR) hat die Bottroper FDP bei einer Begehung am 22.11.2013 festgestellt. Den Liberalen zufolge fehlten auf der Herrentoilette fast die Hälfte der Kabinentüren, es fehlten Seifenspender und an den Außenwänden zeichnete sich deutlich Schimmelbildung ab. „Es ist unübersehbar, dass hier lange nicht modernisiert worden ist.“, resümiert Andreas Bucksteeg, Kreisvorsitzender der Liberalen. „Es ist zu überlegen, ob das antiquierte Urinal, eine Edelstahlrinne, nicht besser als Exponat im Museum für Ur- und Ortsgeschichte aufgehoben wäre“.

Auch der Schulkiosk entspricht nicht den Vorstellungen der Bottroper Liberalen. „Von einer ansprechenden Gestaltung kann keine Rede sein.“. So würden die Lebensmittel durch eine Aussparung in der Fenstervergitterung an die Schüler herausgereicht. „An den Wänden ist ebenfalls Feuchtigkeit erkennbar“, stellt Friedhelm Mersch, Ratsherr und Bezirksvertreter der Liberalen in Mitte, fest. Weiter sei die überdachte Aufenthaltsfläche bei Regenwetter für die etwa 500 Schülerinnen und Schüler deutlich zu klein.

„Dieser Zustand ist insgesamt unhaltbar und vollkommen inakzeptabel.“, so Bucksteeg. „Zeigt sich hier, wie Rot-Grün aus ideologischen Gründen die Realschulen systematisch vernachlässigt?“ Die Bottroper FDP fordert die Verwaltung auf, sich selbst ein Bild vor Ort zu machen, ein Modernisierungskonzept zu erstellen und die Missstände schnellstmöglich zu beseitigen. Einen entsprechenden Antrag haben die Liberalen in den Schulausschuss eingebracht. „Wenn für die neue Sekundarschule 6,8 Mio € bereitgestellt werden kann“, folgert Bucksteeg, „dann sollten sich bei gutem Willen auch die Mittel für eine dringend nötige Sanierung der Gustav-Heinemann-Realschule finden lassen.“

gez. Andreas Mersch
– FDP Kreisverband Bottrop –

Gravierende Mängel an der Gustav-Heinemann Realschule (GHR): Antrag der FDP Fraktion

(26.11.2013) Antrag der FDP Fraktion an den Schulausschuss: PDF Version

Sehr geehrter Herr Gerber,

Die FDP Fraktion im Rat der Stadt Bottrop bittet Sie, den folgenden Antrag aufzunehmen in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Schulausschusses:

Der Schulausschuss möge beschließen

Die Verwaltung wird beauftragt, in den Räumen der Gustav-Heinemann-Realschule eine Bestandsaufnahme der Mängel, insbesondere im Bereich der Toilettenanlagen und des Kiosks, durchzuführen. Die Verwaltung wird weiter damit beauftragt, ein fachliches Konzept zur Beseitigung dieser Mängel zu erstellen und dem Schulausschuss einen entsprechenden Zeit- und Finanzierungsplan vorzulegen.

Begründung:

Die FDP Fraktion im Rat der Stadt Bottrop hat bei einer kürzlich durchgeführten Begehung der Gustav-Heinemann-Realschule insbesondere massive Mängel in den sanitären Bereichen und im Bereich des Kiosks festgestellt. Die aus der Sicht der FDP Fraktion wichtigsten Punkte sind:

1. Toilettenanlage

Im Bereich der Toilettenanlage ist erheblicher Schimmelbefall aufgrund von Feuchtigkeit in den Außenwänden festzustellen. Dies stellt vermutlich eine große Gesundheitsgefährdung der Schülerinnen und Schüler dar und ist nach Auffassung der FDP Fraktion umgehend zu beseitigen. An den Waschbecken fehlen bereits seit längerer Zeit Seifenspender. Das Urinal ist aus hygienischen Gründen zu beanstanden; hier sollte über eine Modernisierung mit automatischer Wasserspülung nachgedacht werden. Von den sieben Kabinen auf der Herrentoilette haben lediglich noch drei Kabinen Türen.

2. Kiosk

Der Kiosk befindet sich in einem feuchten und von Schimmel befallenen Kellerraum, wie uns der Schulleiter, Herr Brinkmann, bestätigt hat. Ähnlich wie in der Toilettenanlage ist an den Wänden deutlich das Eindringen von Feuchtigkeit zu erkennen; die Luft in diesem Raum riecht muffig. In diesem Raum werden sowohl verpackte, als auch offene Lebensmittel (z.B. belegte Brötchen in den Pausen) gelagert. Schüler haben zu diesem Raum keinen Zugang, obwohl sich dieser nach Beseitigung der Mängel gut als Aufenthaltsraum eignen könnte und wohl ursprünglich auch mal als solcher gedacht war. Der Verkauf der Lebensmittel findet derzeit durch ein vergittertes Fenster statt, in das eine Aussparung gesägt worden ist.

3. Foyer

In der Gustav-Heinemann-Realschule befinden sich derzeit etwa 500 Schülerinnen und Schüler. Diese Kinder müssen sich bei Regenwetter im Foyer zusammendrängen. Ausreichend Platz für die Kinder ist derzeit nicht gegeben. Ebenso fehlt es an ausreichend Aufenthaltsfläche für die Kinder vor dem Unterricht oder in Freistunden.  Einige Sitzmöbel wurden inzwischen auf Initiative der Lehrerschaft gekauft und dort aufgestellt.

Fazit

Die Zustände in der Gustav-Heinemann-Realschule sind aus Sicht der FDP Fraktion unhaltbar. Es darf nicht sein, dass sich 500 Schülerinnen und Schüler mit solchen Zuständen abfinden müssen. Die FDP Fraktion erwartet daher vom Schulträger eine zügige Beseitigung der festgestellten Mängel.

Ruth Becker
– Fraktionsvorsitzende –